gretchen87

Archiv

Wieviel man behält und wieviel man vergisst... ( Kettcar )

Manche Leute denken, dass man, wenn man verletzt wird, man alles schnell vergisst. Sorry, bin ich die falsche Adresse.
Ich meine, ich versuche meinen eigenen Weg zu gehen und ich wollte es nicht schwerer bekommen, als es ohnehin schon ist. Und wenn es dann Leute gibt, die glauben entscheiden zu müssen, worauf man ein Recht und worauf nicht... Na ich weiß nicht.

Egal. Hab nen bisschen Panik vor Neuruppin, um genau zu sein, wünschte ich, dass es ausfällt. ich will da nicht hin :-(
Aber da muss ich wohl durch. Vielleicht ist die Angst auch unbegründet. Trotzdem.Erstmal wieder diese scheiß Angst und das Misstrauen. Auch wenn manche versuchen mir Mut zu machen.

>> Was anders wird, wohin es führt. Wieviel es bedeutet, was
hier passiert. Wie lange es dauert bis die Milch sauer ist.
Wieviel man behält und wieviel man vergisst. <<


Gestern wieder reiten angesagt. Gott,Maddy muss echt ne Engelsgeduld mit mir haben ;-) Naja ich hab dafür jetzt nen netten blauen Fleck, aber so ist das eben. Selber Schuld, hab ja gestern auch nicht gerade ne Glanzleistung hingelegt.

Na dann heute erst mal ne Englischklausur verkackt,son Scheiß.
War aber auch echt nen scheiß Text. Dann rüber zum Gauß und was soll ich sagen: 5. und 6. Std. Ausfall. HURRRAAA.
Erst mal Mit Claud, Annchen und Tina ins Schäpe. War ganz lustig. Vorallem Annchens Handlesekunst. Bestimmte Dinge möchte ich hier nicht erwähnen aber: ,, Mit 55 amputieren sie dir ein Bein. Du brichst dein Studium ab, wirst aber Karrierefrau. ''
Sag ja war ganz lustig. Letztens haben wir sogar ne Theorie gefunden zu der aussage: Traue keiner Statistik, es sei denn du hast sie selbst gefälscht.
Im Französischunterricht bei Frau Ferjan:
Frau Ferjan: Man vermutet, das in jeder Großstadt jede Nacht
an die 100 Autos brennen, ohne das davon was
in der Zeitung steht.
Ich: Ich glaub nicht, dass in Berlin jede Nacht 100
Autos brennen. Wenn überhaupt gerade mal 1.
Katharina: Dafür brennen halt in Paris eben 200.
Sophie: Genau, dann stimmt die Statistik wieder.
Ich: Wie hat OBB mal gesagt: Traue keiner Statistik,
es sei denn du hast sie selber gefälscht.

Ich glaube die Schule ist momentan der einzige Ort, wo ich mich nen bisschen ablenke.

1 Kommentar 3.4.06 17:35, kommentieren



Let me find my way back home ...

Manchmal können Deutschlehrer echt lustig sein. Nämlich dann, wenn sie entweder so wie wir keinen Bock auf schule haben oder Witze reißen über die nur sie lachen.
,, Wie im Sturm und Drang. Bei Kabale und Liebe ist Ferdinand auch son richtiger Stürmer gewesen. ''
Ja Kabale und Liebe war schon toll. Nadine hat sich auch gefreut, dass wir sie mit genommen hatten. Ist doch aber auch ne tolle Inszinierung. So ganz Ablenkung war nicht, aber wir geben uns ja Mühe und hoffen, dass es eines Tages klappt. Probe war auch ganz lustig. Obwohl die Aufforderung blond zu spielen, einen rosa Stuhl gleich kommt. Ich meine das blond spielen ist ja echt nur total naja... Aber ich meine ich weiß das ich denn da oben auf der Bühne verarsche, aber weiß der Zuschauer es? Das ist echt schwer es für ihn deutlich zu machen, vorallem wenn man weiß, dass manche Menschen nicht denken wollen wenn sie ins Theater gehen. Was sich bei Maria Stuart von
Schiller echt schlecht macht. Vorallem, wenn es in der Berliner Schaubühne gespielt wird.dann wickelte sich der blöde Vorhang ständig ums Bein, ich mich fast auf die Schnauze gepackt. und wie haben wir uns nicht gefreut ( *Blick zu maddy* ).
Aber interessant zusehen, dass auch der Regisseur seine Proben vergisst. Alle waren pünktlich außer: Herr Schmiedel. Naja haben wa ihn angerufen.
Gestern noch 40 km Rad gefahren und ich ahbe kein Muskelkater, nichts. Obwohl wir die ganze Zeit gegen den Wind gefahren sind. Dat gibt Muckis in den Beinen. Aber ich wusste zum Schluß wo mein Kniegelenk ist. Aber wieder ma selber schlud. Außerdem hab ich gestern mal wieder meinen unerschütterlichen Optimismus unter Beweis gestellt. Auch wenn man mir mal wieder bescheinigte, dass er realitätsfern ist.wir kamen also an einer Stelle aufm Deich an, die nun ja, nicht wirklich zum benutzen gemacht war, Steine ohne Ende, schmaler weg und jede menge Sand.

Anne:,, Ich glaub nicht das Weg zum fahren gedacht ist, meinte wir kommen da lang?''
Ich: ,, Ich komm heut noch nach Stolpe, ist mir scheiß egal wie. Wir haben gesagt wir fahren bis nach stolpe, also machen wir das auch. Halbe Sachen gibts nicht. irgendwie kommen wir hier schon lang und wenn ich schwimmen muss.''
Steffi: ,,Du und dein realitätsferner Optimismus! ''
Ich,, Ich versuch es wenigstens. Der olympische Gedanke zählt.''

Und siehe da: Selbst son oller Weg hat mich nciht von abgehalten, da hin zu kommen wo ich hin wollte. Ich dreh doch nicht auf halber Strecke um, auch wnen ich echt manchmal
Bock dazu hätte. Aber ich bin angekommen. wenn das kein Zeichen ist.

1 Kommentar 15.4.06 11:39, kommentieren

Endlich Frühling!!!

Sonnenschein ist doch was feines. Dat war ja echt schon an der Schmerzgrenze, mit dem ganzen Grau und so.
Hab kaum Muskelkater, obwohl das gestern echt zum verzweifeln war und dann hopste diese olle Kniescheibe auch wieder ... Naja , wat solls, passiert halt, ist eben nur nen bisschen unangenehm. Eigentlich bin ich total der Schokojunkie, aber zur Zeit will ich nicht. Naja hab ich demnächst umso mehr. Werd bald jede Menge Schokolade brauchen.
Dann hab ich gestern einen meiner Lieblingsfilme gesehen ,,Shakespeare in Love". Also wenn der nicht toll ist, weiß ich auch nicht. Klar hat nen bisschen Schmalz, aber am Ende ist eben nicht dieses, meist amerikanische, Happy-end. Vielleicht mag ich ihn deshalb. Aber die Besetzung ist auch echt der Hammer, verdammt gut.
Manchmal frag ich mich echt, ob ich viellicht irgendwas in den Genen hab, ich ruf die Leute ständig an, wenn sie gerade nicht so wirklich Zeit haben. Entweder sie sind auf Toilette, putzen sich die Zähne, sind duschen, räumen ihr Zimmer auf oder so wie gestern, sie machen ihre Steuererklärung. Schon seltsam. Bekommt man Angst vor. Muss das echt im Blut haben.
Naja meine Sommersachen liegen jetzt wieder da, wo mal die Wintersachen gelegen ahben. Hab allerdings festgestellt, das ich nen paar neue Shirts brauch. Entweder laufen die mit der Zeit beim Waschen ein oder ich wachse, wobei letzteres unwahrscheinlich ist. Ich und wachsen ^^. Wohl eher in die Breite als in die Höhe. Aber man hat ja schon Pferde kotzen sehen ...

18.4.06 12:07, kommentieren

,,Und wenn die zu haben, dann gehen wir nen Kaffee trinken''

Das war mein Satz als wir gestern vor der Blutspende standen. Da stand ich nun mit der Suse, die an der Garderobe mit mir im Theater arbeitet und dieses Jahr ihr Abi macht.
ich meine, bis auf meine angeborene Phobie vor Nadeln und Spritzen ist ja nichts weiter bei...
Naja ich hab jedenfalls gehofft, dass sie doch zuhaben und meinte nur: ,, Und wenn die zu haben, gehen wir nen Kaffee trinken''. Leider hatten sie auf. Nun gut ich also, todesmutig wie ich bin, die Treppen hoch. Suse immer schön artig aufgepasst, dass ich auch nicht aufm Absatz kehrt mach. Menschen in weißer Kleidung und dann noch mit Spritzen sind mir äußerst unsympatisch. Ja der Arzt hat dann auch so seine
Späße gemacht und stellte fest, das ich kerngesund bin und meine Werte alle stimmen, hätte mich auch gewundert wenn nicht. ( Mal ehrlich bei der Masse Schokolade die ich so im Durchschnitt verbrauch, wundert es mich ehrlich gesagt, dass ich nicht schon Diabetes hab. Aber ist auch ganz gut so ) Naja die Schwester selbst du Arm abdrücken keine Vene gefunden, entschied sich dann aber für dne linken Arm. Suse erzählte mir hinterher, dass ich ihr total leid tat, weil ich total ängstlich aussah. Irgendwann muss man ja mal seine Phobie ansatzweise überwinden. Aber ich ahk keine 520 ml Blut dagelassen. NNNNEEEEE. Das Blut floß auf einmal nicht mehr und irgendwie wurde es um die Einstichstelle blau. da half auch keine Drücken mehr. das Blut wollte nicht wie ich wollte. Das wunderte dann selbst den Arzt.
War schon putzig. die Schwester so: ,,Wenn sie nicht son Angsthase wären, würd ich ja noch den anderen Arm nehmen, damit wir die Tüte voll bekommen. '' .
Das hat sie dann Gott sei dank bleiben lassen.
dann haben wir erst mal nen lecker Fresspaket bekommen, so mit Schokolade und Butterkeksen. Sind wa ans Wasser noch nen gequatscht. Suse war ganz stolz auf mich.
Als ich dann heut morgen aufgewacht bin, wenn wundert es, nen fetten blauen Fleck von nen paar Zentimeter Durchmesser ( ohne scheiß, bin eh für meine blauen Flecke, die ich von jedem bisschen bekomme, bekannt ) und geschwollen is es auch. Durch des kühlen geht e schon halbwegs. Aber wenn die beim nächsten Mal beide Arme nehmen will.... Wird schlecht, weil brauch wenigstens ein Arm um mir die Haare zu machen und andere alltägliche Sachen. Aber hey ich weiß bald was ich für ne Blutgruppe hab. wenn meine Mum recht hat, müsste es AB sein. Und dann weiß ich sogar ob positiv oder neagtiv.
Tja das war meine Heldentat, hab trotzdem noch panische Angst vor diesen Nadeln.

2 Kommentare 20.4.06 13:25, kommentieren

,,Ist der Mensch nicht auch irgendwie nen Ökosystem?

Das ist doch mal ne interessante Frage. ich meine wir weisen Symbiosen auf,wir haben Konkurrenzverhalten und Parasitismus können wir auch vor weisen.
Anne jedenfalls fand den Gedanken sehr witzig. Wobei er ja der Gedanke gar nicht so utopisch und weit her geholt ist. Zumal es noch spannender ist, als die Frage unser Biolehrerin: Was ist ein Wald?
Lass mal raten. Ne Ansammlung von Bäumen und Sträuchern, die teilweise durch Tiere bewohnt werden? Also mal im Ernst. Was hat sone Frage in der 12. Klasse zu suchen?
Gestern mal erst noch ne nette Probe, nicht das ich und nen paar andere nen Tag vorher schon bis um 19.30 Probe gehabt hätten. Vorallem die Aktion mit den Kostümen.
Glaub nicht das unsere Tanzkleider zum mehrmaligen waschen geeignet sind. Und Bilder gibt es von denen schon zig Stück und da werden auch immer noch mal welche gemacht.
Aber wenn ich eins in letzter Zeit gelernt hab, dann das man nicht immer alles hinterfragen sollte.
Nicht das es Zeitverschwendung wäre, aber wie viele Fragen mir nicht immer noch im Kopf rumschwirren. Wer weiß ob die jemals beantwortet werden.
Dann hab ich festgestellt, dass ich ne Sonennbrille brauch. Bin jetzt schon wi nen blindes Huhn gefahren, was soll das im Sommer dann erst werden. Naja wollte ja eh mit Pfeffi nochmal
vor Neuruppin nen paar Einkäufe erledigen. Freu mich so halb auf die Theatertage wird toll die anderen wieder zusehen und vorallem die allabendlichen Diskussionen oder einfach
nur da zu sitzen und zu quatschen. Obwohl man mit manchen Leuten Diskussionen vermeiden sollte, besonders wenn die leicht angeheitert sind. Man denke an die Sommertour....
da fällt mir wieder ein, dass ich zum Beispiel letztens versucht hab eine Antwort zu finden warum manche Menschen Rücksicht auf andere nehmen und andere wiederum nicht.
Ist doch komisch. Aber das ist eben auch sowas, was man vielleicht nicht weiter hinterfragen sollte. Die Antwort könnte verdammt weh tun...

27.4.06 14:00, kommentieren