gretchen87

Archiv

Was tut man nicht alles für einen Ball...

... oder wie Daggi Volleyball spielt.
Fragt lieber nicht nach. Meine Haut am Knie is mal wieder abgeschürft. Naja wann ist sie das mal nicht. Tut arschmäßig weh. Weil das immer so brennt. Tja man hätte ja mal was rummachen können... Hatte dann eigentlich vor dem Hotti wieder mal Tag zu sagen, aber geht nun aml nur eins. :-(
Naja die Mücken masskrieren mich halb und diese blöden Knitschen sind auch schön agressiv. Aber dank meines kleinen süßen Winnie ist mein Zimmer Mücken frei :-) Sonst würd ich Werbung für Sreuselkuchen laufen.
Naja dann denk ich mal wieder viel nach, für meinen Geschmack schon wieder zu viel. Aber Entscheidungen wollen gut überlegt sein. Es ist nur schwer über seinen eigenen Schatten zu springen und alles zu vergessen. Vielleicht muss es sein, ich weiß es nicht.
Dann hab ich meine Bio - klausur wieder bekommen. 11 Punkte, wenn man bedenkt, dass die Frau mich nicht leiden kann... Geschichtsklausur voll versemmelt, war totaler Schrott. Ich meine nen Schüler in der 12. Klasse sollte in der lage sein und zwei Aufgaben miteinander kombinieren können. Klawi sah das nen bissel anders...,, Ich dachte bei der Ausarbeitung, dass das zu komplex für euch ist'' Schweigen wir. Wie war das: Bestimmte Dinge sollte man nicht hinterfragen.

2 Kommentare 9.5.06 19:16, kommentieren



Heldentaten, Idiotenarbeit und Geschichtshengst

Das sind so die Dinge mit denen ich mich beschäftigt habe. Ich habe sage und schreibe eine Heldentat vollbracht und eine gute Tat. Ja und ich lebe sogar noch nach meiner Heldentat.Hatte aber wahrscheinlich auch keine Zeit drüber nach zu denken. Unsere Vorstellung war ja schon echt lustig. Da werden mal eben die Texte verändert und die Requisiten spontan hinter der Bühne gelassen. Naja, haben es immer wieder geschafft uns rauszuholen und das
ist das entscheidene.Was die Idiotenarbeit angeht... Am Dienstag war ja eben Vorstellung und da nächste Woche die BATT´s sind mussten dafür noch die Hefte gefaltet und getackert werden. Also habe ich mal Zettel gefaltet und zwar jede Menge. Daraufhin meinte ich dann: ,, Man ist das ne Idiotenarbeit''. Mal ehrlich: Eine Kante auf die andere zu legen und zu knicken ist ja echt mal ziemlich primitiv, aber auch sowas muss gemacht werden. Jedenfalls fühlte Barbara sich angesprochen und meinte:,, Na vielen herzlichen Dank, ich sitz hier schon ne Ewigkeit und falte''. Hab sie ja gleich beruhigt, immerhin hab ich mich ja mit eingeschlossen, was die Idioten betrifft. Ja auch unser Mathelehrer war mal wieder spaßig. ,,Stellen sie sich vor, sie schieben einen Kinderwagen. Ich hoffe sie wissen das geht. Wie die gemacht werden wissen sie ja, jetzt müssen sie die nur noch schieben.''Und Steffi meinte heute:,, Robert ist ja auch son Geschichtshengst.'' Er gestikulierte wild rum, als er Kazmirzak zitierte. Kaze ist auch nen guter Geschichtslehrer. Insgesamt würde ich sagen, wir haben diese Woche jede Menge neue Wörter geschafffen. Klawi:,,Es haben sich Antiklerikale herausgebildet.'' Ich meine wir wissen was gemeint ist, aber steht das Wort im Duden.Ich kann doch nicht vor jedem Wort Anti klatschen nur um das Gegenteil zu erhalten oder?
Wo ich wieder bei meiner These wäre, bestimmte Dinge nicht weiter zu hinterfragen.Zur Zeit denk ich allerdins sehr viel nach und deswegen hinterfragt man auch. Hin und her gerissen, ob ich es tun soll oder nicht. Spricht man nochmal drüber, was in meinen Augen momentan wenig Sinn macht oder tut man es, weil man es später nicht bereuen möchte.
Das ist echt schwer, weil es bedeuten würde ich müsste über meinen Schatten springen und das tun, was ich eigentlich nicht tun wollte. Aber ich weiß, dass, wenn ich es nicht tue, es nie passieren wird. Lass ich es oder tue ich es? Wenn ich es tue, tue ich mir nenGefallen mit oder jemandem anderen? Und würde ich mich wieder auf Debatten einlassen,deren Ausgang ich kenne? Tja da tun sich jede Menge Fragen auf und da sind Dinge bei,die vielleicht gut durchdacht sein wollen.

Was it something I did?
Was it someting you said?
All the memories so closed to me
just fade away.
All this time you work pretenting.
So much for my happy ending.

18.5.06 17:29, kommentieren

Wenn Dummheit klein machen würde, könntest du am schnellsten unterm Teppich durchlaufen

Das ist son Spruch von unser Französischlehrerin. Bin ehrlich ganz froh, dass wir die letzten beiden Freitag Französisch haben. Mal ernsthaft, wer hat den bitte Freitag 5. und 6. Std
noch Bock irgendnen mathematisches oder physikalisches Problem zu lösen.War mal wieder ganz witzig. Frau Ferjan wollte Hausaufgaben von nen paar Leuten einsammlen, aber nen Großteil hatte die mal irgendwarum wieder nicht gemacht. Dann sollte ich von Sophie nen Zettel an Juliane weitergeben, die 4 Plätze weiter sitzt und ich saß genau im Blick von Frau
Ferjan. Naja war mir dann egal. ich den Zettel weitergereicht. Fr. Ferjan: Aufälliger hätteste das jetzt nicht machen können. Hab ich überhaupt nicht gesehen. Dann erzählte sie und dann nen 7. Klässler auf son zettel raufgeschrieben hat, dass er 3
Euro für Haargel braucht. Nur Haargel hat der mit doppel r geschrieben, statt mit doppel a. Und das in der 7. Autsch!
Naja. jedenfalls meinte ich dann: ,, Das war ja gar nicht meiner. Ich war ja bloß die Brieftaube.'' Das fand Katharina so lustig, dass sie vor lachen aufm Tisch lag. Ne halbe Stunde später hatte Frau Ferjan uns ne Aufgabe gegeben. Sie wollte was kopieren gehen und wenn wir die Aufgabe ordentlcih machen haben wa 5 min Pause. Julia hatte sich die Lösungen vom andern Kurs für die Aufgabe besorgt und reichte sie zu Katharina durch. dann meinte irgendwer, dass kann man ja an die Tafel schreiben, dann haben es gelcih alle. Irgendwie traute sich keiner und da ich anscheinend sowieso schon so heldenhaft die Woche war, hab ich es gemacht( Hab ne ganz schöne Schmiere vorne an der tafel.) Frau Ferjan kam wieder und hat angefangen die Blätter aus zu teilen.Sie merkte dann auch relativ schnell, dass wir alle total am lachen sind. Und stellte ihre allegemeine Frage:,, Wat habt ihr nun schon wieder ausgefressen Satansbrut''. Katharina meinte nur: ,,Das können sie so nicht sagen, Frau Ferjan.'' Irgendwann merkte sie dann,dass die Lösungen an der Tafel stehen und meinte:,, Dat hab ich mir doch bald gedacht.War ja auch mal Schüler. Wer war denn der fleißige Schreiber?'' Juliane: ,, Die Brieftaube''.Das fand dann der ganze Kurs lustig. Fingen erstmal an zu lachen. und als Frau Ferjan noch 2 Rechtscheibfehler entdeckt hat fragt sie noch mal, wer der Scheiber war und wiederkam die Antwort Brieftaube. Ja auch Frau Ferjan lachte herzlich.
Dann hatten wir nen Text bekommen und wenn wir merken wir verstehen ein oder zwei Wörter nicht, dann sollen wir uns nen Wörterbuch nehmen. Ich versteh meist schon das erste Wort nicht und nahm erst mal mein Wörterbuch und Frau Ferjan:,, Daggi, das bist typisch du ' Äh ich kann das nicht', anstatt es erst mal zu probieren. Am Ende stürzt du dich von der Teppichkante und ich bin schuld. Erstmal runter machen. Was du überhaupt hier machst. Wunderst dich wahrscheinlich selber wie du in die 11. Klasse gekommen bist. '' Waren alle total am lachen und ich meinte:,, 12. Klasse Frau Ferjan '' ( sie sagt öfter mal 11. klasse) und sie so:,, Na noch schlimmer'' Dann meinte sie noch am ende der Stunde, dass sie nicht so mit mir rumalbern würde, wenn sie mich nicht so gut leiden könnte. Mmmhhh. Kommt mir bekannt vor. Uwe macht das auch mal ganz gerne. Am besten war mal, als ich ihn gefragt hab, warum er mich nicht ernst nimmt. Hat er mich gefragt, ob ich ihn den ernst nehme. Meinte ich:,, Nö''. Er so :,,Jut hätten wir das geklärt''. Wir nehmen uns schon ernst, aber wir verarschen auch mal ganz gern den anderen und der schlägt dann meist zurück. Ja so ist das mit dem Enst nehmen.
Wobei man sich von bestimmten Leuten wünscht, dass man ernst genommen wird und nicht ständig als kindisch abgetan wird. Ja, auch sone Menschen gibt es.

20.5.06 10:00, kommentieren