gretchen87

Archiv

,, Goethe war betrunken, als er das schrieb.''

Meine Reaktion, als ich ,,Das Göttliche'' von Goethe gelesen hab. Teilweise frag ich mich echt, ob der mal drüber nachgedacht hat, was der geschrieben hat. Da können wir rein interpretieren, was wir wollen. Um zu wissen, was der sich dabei gedacht hat, müsste man ihn schon fragen. Naja, dann hab ich heute meine letzte Klausur geschrieben. mal davon abgesehen, dass ich dachte: watn Schrottthema, hatte ich auch übelste Konzentrationsschwierigkeiten, war mit meinen Gedanken nicht da, wo ich hätte sein müssen.
Neuruppin war ganz okay. Crazy war nen totaler Erfolg. Gab Standing Ovations. Voll genial. Maddy und ich ahben unsere Mitgleidschaft im Club der Selbstverstümmler unter Beweis gestellt. Mir hätte auch echt mal jemand sagen können, dass hinter dem Vorhang nen Eisenrohr lang geht. Dann hätte ich doch nicht ausgestest was stärker ist. Mein Handgelenk oder das Rohr.
Gestern vom Kunstkurs aus im Kloster Chorin gewesen. Hoffe die Bilder werden toll. War eigentlich total toll, obwohl es arschkalt war. Auch wenn ich mein Handy gestern am liebsten mal wieder gegen die Wand geschleudert hätte. Und son Zufall: Als ich von der Tanzprobe nach hause kam flog es erstmal aus der Tasche, aber ist noch heile. Die Teile halten einfach zu viel aus. Tja son Mensch hält leider nicht mal ansatzweise so viel aus. Wunderwerk Technik.

Das ist wie ich mich fühle, ich verliere mein Antlitz.
Und wir fahren alle Straßen, diesen langen Weg nach hause.
Und wir kennen die Stellen, an denen Sachen geschahen und wir kennen die Gerüche und wir kennen die Gegenstände.
Und wir können spühren, wie sie die Form verlieren.

1.6.06 13:47, kommentieren



Wie man sinnvoll einen Sonnentag nutzt...

.... oder meine Ablenkungs- und Aufmunterungsversuche.
Ja doch. Ich möcht meinen, dass sie halbwegs klappen und ich bin auch dankbar dafür, dass ich weiß, dass ich drüber quatschen kann. Also allen beteiligten vielen leiben herzlichen Dank. sind zwar nicht viele, aber die wenigen können sich angesprochen fühlen.
Ja da war ich heute skaten mit der Maddy und ich muss sagen, ich hätte nicht gedacht, dass wir uns so wacker schlagen. Vorallem nen tolles Gefühl, wenn man weiß, dass man Schokolade essen kann, weil man was tut.
Ja und Sonntag sag ich wahrscheinlich auch noch dem Hotta mal wieder hallo, wenn es auch nur für Schritt reicht. Aber Maddy wollte eh mal Bilder haben und da mach ich mal anderweitig nützlich. Dat Risiko ist mir 2 Wochen vor unserer Premiere zu hoch. Nur soweit wie die Verantwortung reicht.
Morgen erst mal zum Wassersportzentrum. Bis 13.00 und 14.30 will ich mich mit Naddel treffen und Julia ist wahrscheinlich auch mit bei. Wird lustig.
Noch 3 Wochen Schule und noch genau 5 Chemiestunden und dann ist die 12. Klasse fertig und dann ist auch mal die 13. endlich fertig. Und dann geht es, wenn alles glatt läuft studieren. Endlcih raus aus Schwedt.
Neue Leute kennen lernen und Studentenleben soll eh lustig sein. Ich freu mich. Mag zwar Schwedt, aber manchmal muss man einfach raus hier.

1 Kommentar 2.6.06 19:11, kommentieren

,,Wie sieht es aus, möchten Sie noch eine Mathearbeit schreiben ?''

Um diese Frage zu beantworten, muss man nicht viel überlegen. Niemand ist böse, wenn wir keine Mathearbeit mehr schreiben. Wobei wir momentan sowieso schon fast Ferien haben.Heute erst zur 4. Stunde da sein. Dann waren 4. und 5. Stunde Kunst. War ganz angenehm.Nachdem dann Andreas nen kreativen Einfall hatte mit was ich mein Bild aufwerten könnte.Stank allerdings übelst nach Haarlack bei uns im Raum, weil wir mit Kreide gearbeitet haben und irgendwie muss man den Mist ja fixieren. Meine Bilder aus Chorin sind auch richtiggut geworden. Schade nur, das zu 70% unsere Kunstlehrerin geht. Die war auch ganz traurig. Sie sagt immer: ,,Ihr seid der beste Kunstkurs, den ich hab. Die anderen haben nicht sone gute Technik wie ihr drauf''. Sollte die nächstes Jahr noch da sein, hat sie uns aufn Sekt bei sich im Garten eingeladen, aber ich denke wir werden den schon in der Schule trinken. Lassen wir uns überraschen. Dürfen nächstes Jahr sowieso zwischen Lenné,Gauß und OSZ hin und her wandern, weil ,,man kann die kleinen noch nicht wandern lassen''( Herr Wendt ). Noch weniger Pausen, noch weniger Zeit zum Essen. Was solls, dass eine Jahr noch. Was nur dumm ist, dass wir schon wieder in fast allen Fächern neue Lehrer bekommen. Dabei wurde uns versprochen, dass wir unsere bis zum Schluß behalten. Weil die Noten echt Lehrer abhängig sind. Ätzend, aber auch nicht zu ändern, hoff bloß, dass wir nicht erst am späten Nachmittag Sport haben, aber da noch ne Sporthalle dicht gemacht wird...Es war ne dumme Idee die Schulen zusammenzulegen. Schon alleine die Vertretungspläne sind ne totale Katastrophe. Eine Schule und an jedem Gebäude nen anderer Vertretungsplan. Dann wird mal das L für Lenné weggelassen und am Gauß ist dann ein L davor. Jaja...
Nächste Woche Freitag Premiere. Freu mich schon. Ist nen Anlass wieder Schokolade en mas zu futtern. Irgendwie muss man ja seine Nerven beruhigen. Dann hab ich überlegt, ob ich ne 5. Prüfung beantrage. Kann nen Fach sein, was man 4 Semester nicht hatte, also auch DSP. Naja und da ich mich gerade mit dem Thema Egoismus auseinander setze, wäre es ne gute Gelegenheit nach zuweisen, dass 99% der menschlichenHandlung auf Egoismus beruhen ( grins zu Maddy ). Weiß bloß noch nicht welches Drama ich dafür nehme. Zur Not kann ich die Prüfung bis zum letzten Schultag der 13 / 2 abmelden. Falls die Prüfungen nichts werden, ist das ne Möglichkeit sich nen bisschen hoch zu reißen. Mal schauen.
Und dann wird ein netter blauer Fleck mein linkes Knie zieren. Ich werd dat aber auch nie lernen. Ständig krach ich irgendwo gegen. Gestern das Podest und die Bühnenkante. Wie oft ich schon gegen das Podest geklatscht bin. Langsam sollte man meinen, dass ich weiß wo es steht. Und langsam sollte ich auch wissen, dass ich nicht die Bühnenkante hochgehoppst komme.Nein ich probier es immer wieder. Und klatsch. Das war mein Knie. Hab wenigstens zur Abwechslung das andere genommen.
Gott sei Dank.

Jetzt seh ich nur noch deinen Blick. Wie langsam son Verstand doch ist. Du tust mir nicht gut, tust mir nur weh. Trittst in mein Herz bis es schreit.
Du tust mir nicht gut, machst mich kaputt.
Doch nichts von alledem tut mir leid.

1 Kommentar 7.6.06 18:22, kommentieren

,,Ne. Ich guck da jetzt nicht hin. Von links können ja auch Autos kommen``

Ich würd was dran ändern, wenn ich könnte, aber ich schaff es leider nicht. Und sollte ich jemanden damit verletzten tut es mir leid. Soviel zu dem Satz in der Überschrift. Naja was solls. Ich kann es nur immer wieder probieren und momentan scheitere ich mal wieder kläglich dran, weil wie man es macht. Es ist falsch. Und da stellt sich mir die Frage: Wie kann etwas, dass für mich so richtig scheint, falsch sein. Und hätte ich lieber die Klappe halten sollen und es hinnehmen sollen?
Ich les gerade ein Buch, um es für mich klarer werden zu lassen. Aber wahrscheinlich kann ich zig Bücher lesen und bekomme keine Antwort. Ja zig Fragen und keine Antwort.
Hätte ich wirklich lieber es akzeptieren sollen? Momentan würde ich die Frage mit Ja beantworten.

Dass ist das, was ich mir denke. Wahrscheinlich würde sich jeder gegen Verletzungen jeglicher Art wehren. Nur wenn ich merke, dass ich da mehr drunter leide, als das es mir nützt...
Noch 2 Wochen und ganz wenige Chemiestunden. Ja mit Chemie hab ich es nicht so und bin froh, wenn ich die letzte Stunde hab.Die Hitze macht einem ganz schön zu schaffen. Zumindest, wenn man keine Abkühlung hat.
Probe am Sonntag war okay, obwohl gewisse Leute immer noch nicht so richtig ihren Text können. Aber ich glaub ja, dass es Freitag klappt- war bis jetzt immer so. Dann waren Anne, Kathleen und ich noch skaten. Naja Anne hat es erst mal gelernt. Aber sieht schon ganz gut aus. Bin schon langsam wieder brauner geworden. Bin ja mal gespannt wie ich aussehe, wenn ich von der Ostsee wiederkomme. Das wird Erholung pur. Ganz weit weg. Jeden Tag Ostsee und einfach mal ausspannen.

12.6.06 16:47, kommentieren

,,Man kann das ja auch positiv betrachten. Denken wir doch einfach positiv´´.

Okay. Ich bin ja ohnehin nicht gerde der Goethe-Fan. Mein Bester ist ja doch eher Shakespeare. Aber manchmal hat der auch ganz nützliche Sachen geschrieben, mal von denen abgesehen wo man denkt er hätte was getrunken. Jedenfalls kam heute bei der Analyse des Gedichtes von Goethe Frau Grimmer:,, Man muss das ja nicht immer nur neagtiv betrachten. Man kann das ja auch positiv betrachten. Denken wir doch einfach mal positiv´´. Schade nur, dass mein positives Denken und mein Optimismus sehr realitätsfern sind. Aber was solls. Denken wir positiv. Es war ein wunderschöner Tag. Ich hatte heute zum ersten mal auch, mal von bestimmten Anlässen abgesehen, nen Rock an. Und ja ich fange an es zu mögen. Auch wenn meine Anzahl an Röcken sich auf ein Minimum beschränkt.Das wird schon.
Ich denke zuviel nach, aber auch das wird irgendwann vorbei sien, hoffe ich. Weil, egal wieviel Bücher ich über Freuds Psychoanalyse lese, ich werde das Verhalten und die ganze Person von einigen nie verstehen. Was solls. Noch hab ich dreiviertel des Buches vor mir. Und wieder die Hoffnung: Vielleicht klappt es ja doch.


caus you had a bad day, you'r taking one down
you sing a sad song just to turn it around
you say you don't know, you tell me don't lie
you work on a smile and you go for a ride
you had a bad day, the camera don't lie
you're coming back down and you really don't mind
you had a bad day... you had a bad day

well you need a blue sky holiday
the point is they laugh at what you say
and i dont need you carry on...

1 Kommentar 13.6.06 19:17, kommentieren